Logo Kärntnerrind

Wir über Uns


Im Jahr 2002 wurde der Verein der Kärntner Jungzüchter von einem engagierten Team aus der Taufe gehoben. Die Stärkung der Gemeinschaft unter den Rinderzüchtern, die Liebe zur Landwirtschaft und die Sicherung einer nachwachsenden Generation waren mitunter Vater des Gedankens, die Arbeit im Rahmen eines Vereins leben zu lassen.


Die Kärntner Jungzüchter zählen derzeit rund 200 Mitglieder und alle sind begeisterte Züchter aller Rinderrassen. Hauptaugenmerk der Vereinstätigkeiten liegt in der Stärkung der Gemeinschaft unter den Jungzüchtern und durch die Öffentlichkeitsarbeit sollen alle positiven Aspekte der Zuchtarbeit repräsentiert werden. Das professionelle Vorführen der Tiere soll die Zusammenarbeit der Mitglieder stärken, so dass sie sich gegenseitig bei ihrer Arbeit begleiten und unterstützen können. Ziel dabei ist es in weiterer Folge, die fortwährende Sicherung der Nachfolge auf rinderhaltenden Betrieben in Kärnten zu gewährleisten, umso die Arbeitsplätze in ländlichen Regionen zu erhalten.

Jährlich wird vom Vorstand ein Programm mit unterschiedlichen Tätigkeiten erstellt. Der Verein bietet neben Kuhstylingseminaren, Besuch von Rinderschauen, Jungzüchterstammtischen, Ausflügen, Exkursionen, Wandertagen und vielem mehr ein spannendes Programm wo neben fachlicher Weiterbildung, Unterhaltung und Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. Als Höhepunkte in der Jungzüchterarbeit kann man die Landesjungzüchterschau (Grand Prix) oder auch das Bundesjungzüchterchampionat nennen, welche alle zwei Jahre über die Bühne gehen.

 

Bambinis

Um Interesse an der Rinderzucht zu entwickeln ist es neben praktischer Erfahrung auch notwendig, von klein auf mit der Materie betraut zu sein. Unsere „Bambinis“, das sind Kinder ab dem Alter von vier Jahren, werden spielerisch in die Arbeit mit den Rindern eingeführt und erlernen mit Spaß und Spiel das Vorführen, Scheren, Waschen und Stylen von Rindern. Auch Bambinis können im Rahmen von Rinderschauen an Bewerben teilnehmen.