Nutz- und Schlachtrinderversteigerung St. Donat, 08.01.2020


Erfreulicher Jahresauftakt

Mit 204 Tieren war der Auftrieb bei der Nutz- und Schlachtrinderversteigerung am 08. Jänner etwas über dem Niveau des Vorjahres (188 Tiere).

Bei den männlichen Tieren war die Nachfrage nach Einstellern über 200 kg doch sehr rege und es konnten in allem Gewichtsklassen bessere Durchschnittspreise als zuletzt erzielt werden. Nach wie vor stark unter Druck sind die Stierkälber, hier sind die Preise deutlich unter Vorjahresniveau.  

Bei den weiblichen Tieren waren gute Kreuzungskalbinnen rege nachgefragt, hier waren die Preise zufriedenstellend. Bei den Fleckvieh Tieren und schwächere Kreuzungen waren die Preise niedriger als zuletzt.  

Durchwegs gute Qualität und ein zusätzlicher Händler sorgten bei den Kühen für äußerst gute und sehr zufriedenstellende Verkaufspreise in allen Gewichtsklassen.  

Die nächste Nutz- und Schlachtrinderversteigerung in St. Donat findet am 05. Feber 2020 statt.


Statistik 08.01.2020.pdf